Informationen zur Fett-weg-Spritze

(Injektionslipolyse)     
 


Mit der Injektionslipolyse (auch Lipolyse-Spritze oder Fett-Weg-Spritze genannt), werden lokale Fettdepots durch eine Injektionsserie aufgelöst. Sie ist unkompliziert in der Anwendung und wurde bereits sehr erfolgreich bei weit über 1.000.000 Patienten weltweit angewendet. An den behandelten Stellen wurde bisher keine Neubildung der Fettdepots beobachtet.

Mit einer Spritze wird das entsprechende Präparat (Aqualyx) direkt in die unerwünschten Fettpolster injiziert. Dieser Wirkstoff wird in gleicher Zusammensetzung im Körper produziert und erfüllt dort vielfältige Aufgaben als Bestandteil der Zellwände und im Fettstoffwechsel. Auch wird er seit vielen Jahren als Leberschutzpräparat bei zu hohem Gehalt an Blutfetten verwendet und zur Verhütung von Fettgerinnseln im Blut auch in sehr hohen Dosen erfolgreich eingesetzt. Im Internet finden sich zahlreiche Informationen, YouTube-spots und Bilder über Injektionslipolyse.

Die "Fett-weg-Spritze" wird zur Behandlung von Fettansammlungen, z.B. an Armen, Beinen, Bauch, Hüften (Speckröllchen, "Love Handles"), Nacken, Doppelkinn sowie an speziellen Stellen im Gesicht (Wangen, Hängebäckchen, extreme Nasolabialfalten) eingesetzt.

Die Behandlung ist gedacht für problematische Stellen, die auf Diät oder sportliche Betätigung nur unzureichend ansprechen. Auch bei Lipomen (sog. Fettgeschwulsten), männlicher "Fettbrust" und Cellulite im Rahmen einer Kombinationstherapie kann dieses Verfahren angewendet werden. Je nach Befund sind mehrere Behandlungen in einen Abstand von 4-6 Wochen erforderlich. Als Nebenwirkung kann vorübergehend eine Rötung und Schwellung des behandelten Areals, manchmal verbunden mit leichtem Brennen und Juckreiz, auftreten. Diese Symptome verschwinden i.d.R. nach 2 bis 10 Tagen. Das verwendete Präparat ist ein eigens dafür hergestellter Compound, dessen Anwendung als einziges, zugelassenes Mittel erfolgt und nur von ausgebildeten Behandlern verabreicht werden darf. Wir sind dafür lizenziert. (....unter Dirk Jaeger, Postleitzahl 46145).

Die Injektionslipolyse dient zur Konturierung, nicht zur Gewichtsreduktion! Ihre Anwendung erfolgt zur Beseitigung lokaler / kleinerer Fettansammlungen, die Diätversuchen und sportlicher Aktivität bisher widerstanden haben.
Das Präparat wird mittels feiner Nadeln direkt in den Bereich injiziert, wo sich die Fettpölsterchen befinden. Es handelt sich um ein Enzym, welches das Hartfett in kleine Teile spaltet und dadurch für seine Auflösung sorgt. Das mithilfe der Injektionen gespaltene Fett wird im Blut auf natürlichem Wege vom Körper abgeführt. Gleichzeitig wird durch die begleitend ablaufende und gewollten Entzündungsreaktion das Gewebe gestrafft. Da dieser Prozess langsam vor sich geht, kommt es nicht zur Ausbildung von schlaffen Hautsäcken. Die Lipolyse eignet sich auch zur Nachkorrektur nach Liposuktion (Fettabsaugung), wobei Unebenheiten ausgeglichen werden können.

Absolut nicht durchgeführt wird Injektionslipolyse bei schwerer Leber - und Nierenerkrankung, während der Schwangerschaft und Stillzeit, bei Patienten unter 18 Jahren, bei systemischen und Autoimmun- Erkrankungen, sowie bei massivem Übergewicht.


Vor der Lipolyse......

Sollten Sie Medikamente für die Blutverdünnung nehmen, empfehlen wir Ihnen, den verschreibenden Arzt zu fragen, ob es möglich ist, diese Medikamente mindestens 1 Woche vor der Behandlung abzusetzen. Wir empfehlen, 1 Woche vor sowie nach der Behandlung viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen (mindestens 2 Liter pro Tag).


Die Fett-weg-Spritze ist sorgfältig zu planen, es handelt sich also nicht nur darum, "sich mal eben ein bisschen Fett beseitigen zu lassen“. 



Behandlung:

Standardmäßig erfolgt eine lokale Betäubung durch Cremes. Die Anwendung der Lipolyse selbst dauert zirka 20-30 Minuten, die nächsten 30 Minuten dienen der Ruhe und Entspannung. Danach können Sie nach Hause fahren, wir empfehlen eine Begleitperson mitzunehmen.

Nach der Injektions-Lipolyse

Unmittelbar nach der Anwendung ist die behandelte Stelle rot und markant angeschwollen, dies ist ein normaler Vorgang und ist kein Grund zur Besorgnis. Die Stelle kann möglicherweise auch für einige Tage schmerzhaft und taub sein In einigen Fällen können auch kleine blaue Flecke erscheinen. Die Schwellung und das Taubheitsgefühl können länger andauern. Eine Woche nach der Lipolyse können Sie vorsichtig mit Sport anfangen. Auch im Zeitraum nach der Behandlung empfehlen wir, mindestens zwei Liter Wasser täglich zu trinken und Vitamine, Mineralien und Antioxidationsstoffe (wie z.B. Cellin) zu sich zu nehmen. Dadurch wird die Ausscheidung aus Ihrem Körper beschleunigt. Sie sollten zuckerhaltige Nahrungsmittel vermeiden und etwas mehr Bewegung machen, um die erneute Einlagerung freigesetzter Fette zu vermeiden.


Ergebnis der Behandlung 

Ein großer Vorteil der Lipolyse ist eine gleichmäßige Fettbeseitigung. Das Ergebnis der "Fettwegspritze" kann erst nach ca. zwei Monaten beurteilt werden. Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, sind meist zwei bis vier Behandlungen im Abstand von 4-6 Wochen erforderlich. Das Ergebnis ist permanent, die Voraussetzung dafür ist jedoch die Beibehaltung des gleichen Körpergewichtes. Bei einer kleinen Gruppe der Patienten (ca. 2%) hat die Lipolyse nicht die gewünschte Wirkung. Das Ergebnis kann vom Maß der Durchblutung und der Struktur des Fettgewebes abhängig sein. 



Behandlungsablauf:


1.   Arzt-Patienten-Gespräch

2.   Klinische Voruntersuchung

3.   Schriftliche Einwilligung in das Procedere (Risikobelehrung), 24 Stunden Bedenkzeit 

4.   Anzeichnen der Behandlungsregion 

5.   Fotodokumentation, Messung des Areals 

6.   Auf Wunsch Auftragen einer betäubenden Creme für nahezu schmerzfreie Behandlung 

8.   Bedarfsspezifische Infiltrationsbehandlung des subkutanen Fettgewebes / Fett weg Spritze

9.   Verbesserung der Wirkstoffverteilung durch lokale Ultraschallmassage 

10. Kontrollphase (ca. 30 Minuten Ruheraum)



Nach 1-2 Wochen Kontrollvorstellung, i.d.R. nochmalige Behandlung nach 3 bis 5 Wochen. 

Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir 2 - 4 Anwendungen.